top of page

Jahresrückblick 2022

Das facettenreiche Jahr 2022 neigt sich in wenigen Stunden dem Ende zu und wir blicken auf das erfolgreichste Jahr seit Bestehen der Brauerei zurück. Wir konnten wieder an zahlreichen Events teilnehmen, feine neue Biere kreieren und vor allem unsere Brauereiexpansion

realisieren. Vieles ging jedoch über Umwege, Hürden mussten überwunden werden

und viel Herzblut und Energie wurde in unser Projekt gesteckt. Dank der breiten

Unterstützung aus unserem Umfeld und aus dem Verein ist es uns möglich, diesen

grossen Schritt zu gehen und unseren Traum zu verwirklichen. Wir freuen uns riesig, euch bald unsere neue Brauerei zu präsentieren und auf das Erreichte anzustossen.



First things first

Das wichtigste zuerst: Wir konnten unseren Traum verwirklichen! Mitte dieses Jahres sind wir in Grellingen fündig geworden und haben uns dort eine Produktionsstätte gesichert, die so gut wie alle unsere Anforderungen erfüllt. Dies, nachdem wir die letzten Jahre intensiv auf

der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten waren. Meist waren es externe Faktoren,

die es uns verunmöglicht haben, eine Brauerei darin zu planen.


Auch als wir uns am Ziel wähnten und in Aesch eine entsprechende Liegenschaft gefunden haben, mussten wir einen herben Rückschlag erfahren, als der Statiker die Nutzlast des Bodens in letzter Sekunde nicht freigeben konnte. Die Brauereiplanung unsererseits war schon grösstenteils abgeschlossen und wir hatten viel Zeit und Geld in dieses Vorhaben investiert. Da wir zu diesem Zeitpunkt bereits die neue Brauanlage angezahlt hatten, mussten wir schnellstmöglich eine Alternative finden.


Unter Hochdruck haben wir innert kürzester Zeit verschiedene weitere Liegenschaften besichtigt. Viele waren jedoch entweder zu teuer, zu klein, zu gross, nicht verfügbar für unseren Zeithorizont, und so weiter und so fort. Zum Glück sind wir dann auf die leerstehende Produktionshalle in Grellingen auf dem Ziegler-Areal gestossen. Dort konnten wir schon sehr bald einziehen und unsere neue Brauanlage installieren.


Nun gilt es die Brauerei so zu gestalten, dass wir neben dem Produktionsteil eine Gastronomie betreiben können. Dieses Vorhaben wird in einem ersten Schritt ziemlich funktional ausfallen und in einem zweiten Schritt richtig durchdacht Form annehmen. Es ist uns wichtig, dass alle Besucher:innen unsere Brauerei hautnah erleben können und dazu gehört natürlich auch die Degustation unserer Bierkreationen im passenden Ambiente.


Ausgestattet haben wir die Brauerei mit einer 10 Hektoliter Anlage vom renommierten Brauanlagenhersteller BrauKon. Sie bildet das Herzstück unserer neuen Produktionsstätte und ermöglicht uns fast uneingeschränkte Braukreativität. Begleitet wird sie von zahlreichen Druck-, Gär- und Lagertanks, die mit wenigen Handgriffen miteinander verbunden werden können.


Die Inbetriebnahme ist auf anfangs Februar 2023 geplant und offiziell wird sie am Wochenende vom 1. bis 2. April 2023 eingeweiht. Dazu laden wir zur grossen Eröffungsfeier ein, um unsere neue Brauerei zu besichtigen und gemeinsam unsere Errungenschaft mit feinstem Landskroner Bier zu begiessen.


New Look

Der grosse Schritt zur neuen Brauerei gab uns auch die Möglichkeit, nach fast zehn Jahren, unseren Auftritt zu überdenken und anzupassen. Wir sind dies zusammen mit einer Marketingagentur angegangen und haben so unser Logo und die Farben, die Landskroner Bräu ausmachten, umgestaltet. Das Ziel dabei war es, dem Auftritt einen moderneren und kreativeren Touch zu geben. Aus Landskroner Bräu wurde Landskroner und aus dem schwarzweissgoldenen Auftritt wurde ein zeitgemässes Grün-Beige. Ergänzend haben wir eine ganze Farbpalette geschaffen, auf die wir gezielt zurückgreifen und unsere Brauereiidentität exprimieren können.


Schritt für Schritt werden diese Änderungen in unseren Auftritt eingefügt. Die wichtigste Anpassung neben dem Logo steht uns jedoch noch bevor: Wir designen komplett neue Etiketten. Aber dazu mehr im nächsten Blogeintrag.


Landskroner Events

Nach langer Durststrecke und ungewissen Rahmenbedingungen für Veranstaltungen war das Jahr 2022 ein Segen. Denn endlich fanden so gut wie alle Events wieder ohne Einschränkungen und Spezialauflagen statt. Das wirkte wie Balsam auf die Seele und wir sind überzeugt, dass ihr uns da zustimmt. Die bekannten Events waren wieder ein voller Erfolg. Die grösste Biermesse der Schweiz, die "Solothurner Biertage", fand in gewohnt volksfestlicher Atmosphäre statt und wir konnten viele neue Fans von ausserhalb der Region dazugewinnen. An den regionalen Bierevents konnten wir durch unsere grosse Vielfalt der Biersorten beim Publikum punkten und vermochten uns unter den Bierkenner:innen weiter zu etablieren.


Im Sommer durften wir das Hill Chill Festival in Riehen mit dem Festival Bier beliefern. Ein Wahnsinnsauftrag, der uns eine sehr grosse Freude bereitete. Denn wir haben speziell für das Openair ein India Pale Lager gebraut, das alle durstigen Kehlen über die gesamte Dauer erfrischt hat. Zudem wurden die Helfer:innen des Festivals mit einem exklusiv für sie gebrauten Himbeer-Weizen verköstigt.


Die ganz grosse Show fand jedoch anfangs September in Therwil statt. Das Dorffest "799-Jahre-Therwil" hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen. Nicht einmal die schlechten Wetterprognosen konnten die Vorfreude auf das Fest trüben. Über 55'000 Personen sind gekommen, um das 799-jährige Bestehen Therwils zu feiern und keines der vielen Highlights zu verpassen. Namhafte Künstler:innen gaben auf einer der vielen Bühnen ihr Können zum besten und alle Besucher:innen, ob gross oder klein, fanden das passende Unterhaltungsprogramm. Drei Tage lang war ganz "Därwil" auf der Gass und genoss das Beisammensein.


Dies wurde mit reichlich Landskroner Bier zelebriert. Rekordverdächtige 10'000 Liter Bier wurden über die drei Tage verköstigt und fast so viele positive Rückmeldungen zum Festbier haben uns erreicht. Wir sind mächtig stolz, dass wir diesen tollen Auftrag mit Bravour meistern konnten und danken dem ganzen OK fürs Vertrauen und die freundschaftliche Zusammenarbeit. Landskroner Bier war überall dort anzutreffen, wo Bier ausgeschenkt wurde und wir waren persönlich mit unserem schönen Stand vor Ort und durften unser ganzes Sortiment präsentieren.


Ende Jahr waren wir erstmals an einem Weihnachtsmarkt vertreten. Vor unglaublich schöner Kulisse waren wir mit unseren Stand am Wintermarkt in Riehen vertreten. Das Augenmerk lag klar auf den Spirituosen und auf dem diesjährigen Weihnachtsbier. Wie in den Vorjahren eigneten sich diese Produkte ausgezeichnet, um seinen Liebsten feinste Genussmomente zu bescheren.


Happy New Beer

Dieses Jahr haben wir vermehrt auf bewährte Biere gesetzt und einige Biere aus den Vorjahren wiederbelebt, respektive wiedergebraut. Das Choco-Vanilla Porter zum Beispiel, haben wir erstmals in Fässer abgefüllt und an den Solothurner Biertagen frisch gezapft. Die Feedbacks über das aromatische und dennoch süffig-feine Porter waren durchs Band positiv und es wurde zu einem Geheimtipp unter den Besucher:innen. Viele kamen auf Empfehlung an unseren Stand, um das dunkle Dessertbier zu probieren.


Das absolute Highlight in Sachen Neuerscheinungen war das Medusa Juice Double Dry Hopped IPA (DDH IPA). Wir wagten nach dem CÜPLIPA Brut IPA wieder einen Griff zur Dose und füllten das wunderbar hopfenbetonte IPA in einen kreativ-künstlerisch gestalteten Aluminiumbehälter. Nicht nur der kreative Aspekt hat uns für dieses Gebinde überzeugt, sondern auch die konservatorischen Eigenschaften. Uns war wichtig, die vielen delikaten Aromen des Medusa Hopfens möglichst lange zu erhalten. Denn dieses Bier war eine richtige Hopfenbombe mit einmaligem Geschmack. Alles zum Medusa Juice DDH IPA findet ihr im eigens dafür erstellten Blogeintrag.


Wir sind dieses Jahr, dank einem Spezialauftrag von Pick-e-Bike, auch in neue Gefilde aufgebrochen. Und zwar haben wir uns in der Welt der alkoholfreien Biere versucht. Herausgekommen ist ein sehr frisches, alkoholfreies Lagerbier, das verantwortungsvollen Biergenuss in jeder Situation ermöglicht. Auch zum Thema der alkoholfreien Biere und zur Kooperation mit Pick-e-Bike haben wir einen separaten Blogeintrag erstellt, der viel spannendes Hintergrundwissen bietet.


Last but not least

Es war ein ungemein spannendes und herausforderndes Jahr, das in die Brauereigeschichte eingehen wird. Es beinhaltete viel Transformation, viel Herzblut, viele erreichte Meilensteine und es macht definitiv Lust auf mehr. Wir werden mit Vollgas ins neue Jahr starten und mit viel Leidenschaft und Überzeugung unsere Projekte umsetzen. Alles im Zeichen von einzigartigen Craft Bieren, damit ihr weiterhin auf unverwechselbare Genussmomente aus dem Hause Landskroner zählen könnt. Wir bedanken uns herzlich für jede Unterstützung die uns dieses Jahr erreicht hat und freuen uns, auch im neuen Jahr das eine oder andere Mal mit euch anzustossen. Prost!


Euer Landskroner Team

Dominik, Raphael, Thomas und Luca


214 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jedes ein Edles

コメント


bottom of page